Branded Content verstehen: Lebensgefühl wecken!

Ständig werden wir mit Werbebotschaften überschwemmt, die von allen Seiten auf uns einprasseln – über soziale Medien, auf Websites, in Printmedien und im Fernsehen. Inmitten dieses Lärms ist es für Marken entscheidend geworden, sich auf eine Weise hervorzuheben, die echte Aufmerksamkeit erregt und nachhaltig in Erinnerung bleibt.

Hier kommt Branded Content ins Spiel: Es geht hierbei nicht vordergründig darum, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben, sondern vor allem darum, ein Lebensgefühl zu wecken. Die Verbraucher von heute erwarten mehr als nur eine Transaktion – sie suchen nach Marken, die ihre Werte widerspiegeln, die sie inspirieren und die ihnen ein Gefühl der Zugehörigkeit vermitteln.

In unserem Beitrag werden wir tiefer in das Konzept des Branded Content eintauchen, seine Bedeutung und seinen Einfluss auf das Marketing heute erörtern und Beispiele und Ideen für effektives Content Branding präsentieren.

Was ist Branded Content?

Branded Content ist eine Marketingstrategie, bei der Inhalte (Content) erstellt werden, die eine Marke oder ein Produkt auf eine eher unauffällige und unterhaltende Weise darstellen, anstatt direkt zu werben. Ziel ist es, eine stärkere emotionale Bindung zwischen dem Verbraucher und der Marke zu schaffen und das Interesse an der Marke oder dem Produkt zu erhöhen, indem relevanter und interessanter Inhalt bereitgestellt wird.

Diese Art von Inhalt kann in vielen verschiedenen Formaten erstellt werden, einschließlich Blog-Artikel, Videos, Podcasts, Infografiken, Webinaren, E-Books und mehr. Im Gegensatz zur herkömmlichen Werbung, bei der es oft darum geht, ein Produkt oder eine Dienstleistung direkt zu verkaufen, liegt der Fokus beim Branded Content eher darauf, eine Geschichte zu erzählen.

Ein anschauliches Beispiel für Branded Content könnte ein Kochvideo sein, das von einer Lebensmittelmarke erstellt wurde. Das Video könnte lehrreich und unterhaltsam sein und dabei die Zutaten der Marke auf natürliche und unauffällige Weise hervorheben. Der Zuschauer lernt etwas Neues, hat eine positive Erfahrung mit dem Inhalt und verbindet diese positive Erfahrung mit der Marke, ohne das Gefühl zu haben, dass er offensichtlich zu einem Kauf gedrängt wird.

Die Rolle von Content Branding für Marken

Die Kraft des Content Brandings besteht darin, dass es nicht nur das Produkt oder die Dienstleistung kommuniziert, sondern auch die Identität und Werte der Marke. Es geht darum, eine Geschichte zu erzählen, die den Kunden ein Gefühl dafür gibt, wer Sie als Marke sind und wofür Sie stehen. Dies ist besonders wichtig in einer Zeit, in der die Verbraucher mehr Wert auf Authentizität und Transparenz legen.

Die effektive Nutzung von Branded Content kann dazu beitragen, eine starke Markenpersönlichkeit aufzubauen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Es kann die Kundenbindung stärken und eine treue Fangemeinde schaffen, die sich mit Ihrer Marke identifiziert und diese weiterempfiehlt.

Blogtec Case Study: BioTechUSA – Eine Branded Content-Erfolgsgeschichte

Eine bemerkenswerte Branded Content-Kampagne, die zeigt, wie diese Strategie die Markenidentität und -werte erfolgreich kommunizieren kann, wurde mithilfe von Blogtec bei BioTechUSA durchgeführt, einem der größten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler.

Das Unternehmen hatte bereits eine starke Präsenz auf seinem Heimatmarkt, aber es strebte danach, seine Reichweite auf den deutschen Markt auszuweiten. Hier stand BioTechUSA vor einer Herausforderung: Sie hatten das Wissen und die Fähigkeit, qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zu produzieren, aber sie hatten nicht die nötigen Ressourcen, um effektives Content Branding in deutscher Sprache durchzuführen.

BioTechUSA entschied sich daher für eine langfristige Content-Branding-Strategie und Zusammenarbeit mit Blogtec. Gemeinsam mit dem engagierten Team analysierten sie ihre wichtigsten Produkte und identifizierten die relevanten Keywords. Dies führte zur Entwicklung einer Reihe von optimierten Produktbeschreibungen, die die Besonderheiten und Vorteile der Produkte hervorheben und gleichzeitig die Markenidentität und -werte von BioTechUSA widerspiegeln.

Überdies wurde ein aktiver Blog aufgebaut, der regelmäßig mit Artikeln aktualisiert wurde, die für Fitness Begeisterte in Deutschland relevant sind. Der Blog diente nicht nur dazu, den organischen Traffic auf die Website zu lenken, sondern auch dazu, eine Community aufzubauen und die Marke BioTechUSA als zuverlässige Informationsquelle und führenden Akteur im Bereich Fitness und Gesundheit zu positionieren.

Insgesamt verzeichnete BioTechUSA in nur zwei Jahren einen signifikanten Anstieg des organischen Traffics sowie eine erhebliche Verbesserung des organischen Keyword-Rankings.

Lass dich von unseren Experten beraten, wie du das Ranking deiner Webseite verbesserst, den Traffic erhöhst und mehr Leads generierst.

Content Branding Ideen: So Kunden an die eigene Marke binden

Storytelling ist eines der mächtigsten Werkzeuge, das Marken zur Verfügung steht, um eine tiefere emotionale Verbindung mit ihrem Publikum herzustellen. Geschichten haben die einzigartige Fähigkeit, unsere Aufmerksamkeit zu fesseln, unser Mitgefühl zu wecken und unsere Vorstellungen anzuregen.

Durch geschicktes Storytelling können Marken über den bloßen Produkt- oder Dienstleistungsnutzen hinausgehen und ein sinnvolles, emotionales Erlebnis schaffen, das das Publikum fesselt und auf tieferer Ebene anspricht.

Beispiel 1: „The Longest Ever Banner“ Kampagne von Spotify

Beispiele für Marken, die Storytelling effektiv einsetzen, gibt es viele. Ein glanzvolles Beispiel ist die „The Longest Ever Banner“ Kampagne von Spotify. Die Marke nutzte die persönlichen Geschichten und die Musikvorlieben ihrer Nutzer, um eine lange und fesselnde Geschichte zu erzählen, die die Vielfalt und Einzigartigkeit ihrer Community hervorhebt. Die Kampagne war nicht nur unterhaltsam und engagierend, sondern vermittelte auch das Markenversprechen von Spotify, eine Plattform zu sein, die die Menschen durch Musik verbindet und bereichert.

Beispiel 2: Dove – innere Schönheit und das Selbstwertgefühl

Ein weiteres Beispiel ist die „Real Beauty“ Kampagne von Dove. Anstatt sich auf die äußere Schönheit zu konzentrieren, wie es viele Beauty-Marken tun, entschied sich Dove dafür, die innere Schönheit und das Selbstwertgefühl der Frauen hervorzuheben. Durch eine Reihe von inspirierenden Geschichten und eindrucksvollen Bildern sendete Dove eine kraftvolle Botschaft über die Definition von Schönheit und die Bedeutung der Selbstakzeptanz. Diese Kampagne hat nicht nur das Image von Dove als Marke gestärkt, die sich für das Wohlbefinden der Frauen einsetzt, sondern auch eine tiefere emotionale Verbindung zu ihrem Publikum geschaffen.

Diese Beispiele verdeutlichen, wie wichtig Storytelling für das Content-Branding ist. Es ermöglicht Marken, eine Geschichte zu erzählen, die über das Produkt oder die Dienstleistung hinausgeht und den Verbrauchern ein tieferes Verständnis für die Werte und die Persönlichkeit der Marke vermittelt. Ansonsten kann Storytelling dazu beitragen, eine engagierte Community von Anhängern zu schaffen, die sich mit der Marke identifizieren und ihre Botschaft weiterverbreiten.

Emotionen gezielt ansprechen

Emotionen spielen eine entscheidende Rolle bei unserer Kaufentscheidung. Marken, die es verstehen, Emotionen in ihre Marketingstrategie einzubeziehen, können ihre Kunden auf einer tieferen, persönlicheren Ebene erreichen und eine stärkere Bindung zu ihnen aufbauen. Dies ist nicht nur wirksam, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erregen, sondern kann auch dazu beitragen, die Markenloyalität zu fördern und die Kundenbindung zu erhöhen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Emotionen, die Marken in ihrer Kommunikation einsetzen können, abhängig von ihrer Zielgruppe und ihrer Markenbotschaft. Freude, Überraschung, Angst, Vertrauen und Liebe sind nur einige Beispiele. Wichtig ist, dass die gewählten Emotionen authentisch sind und zur Identität und Botschaft der Marke passen.

Apple gilt als Vorreiter

Ein besonders prominentes Beispiel für eine Marke, die Emotionen effektiv einsetzt, ist Apple. Apple hat sich einen Namen gemacht, indem es Produkte entwickelt, die nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend und einfach zu bedienen sind. In ihrer Kommunikation stellen sie oft die Freude und Begeisterung in den Vordergrund, die die Menschen empfinden, wenn sie ihre Produkte verwenden. Dies hat dazu beigetragen, eine emotionale Verbindung zu ihren Kunden aufzubauen und Apple als eine Marke zu positionieren, die Innovation, Kreativität und Freude verkörpert.

Volvo spielt mit Ängsten und Sorgen

Ein weiteres Beispiel ist die Automarke Volvo. In ihrer „Drive Safely“ Kampagne betonte Volvo die Emotion der Sicherheit, um die Bedeutung ihrer Sicherheitsfunktionen hervorzuheben. Die Kampagne appellierte an die tief verwurzelten Ängste und Sorgen der Menschen in Bezug auf die Sicherheit ihrer Familie und betonte gleichzeitig die Bemühungen von Volvo, diese Ängste durch innovative Sicherheitslösungen zu mildern.

Diese Beispiele zeigen, wie der gezielte Einsatz von Emotionen in der Markenkommunikation dazu beitragen kann, eine stärkere emotionale Verbindung zu den Kunden herzustellen, die Marke von der Konkurrenz abzuheben und letztlich den Geschäftserfolg zu fördern. Durch das Verstehen und Ansprechen der Emotionen ihrer Zielgruppe können Marken ihre Kommunikation personalisieren und relevanter machen, was zu einer stärkeren Kundenbindung führt.

Branded Content Volvo

Erfolgsfaktoren für eine effektive Branded Content Strategie

Wie bei jeder Marketingstrategie ist es wichtig, den richtigen Ansatz zu wählen, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Hier sind drei Schlüsselfaktoren, die für eine erfolgreiche Branded Content-Strategie entscheidend sind:

1. Zielgruppenanalyse und -segmentierung

Einer der ersten und wichtigsten Schritte bei der Entwicklung einer effektiven Branded Content-Strategie ist die Zielgruppenanalyse und -segmentierung. Um relevante und ansprechende Inhalte zu erstellen, müssen Marken ein tiefes Verständnis für ihre Zielgruppe entwickeln: wer sie sind, was sie interessiert, welche Probleme sie haben und wie sie sich verhalten.

Dies erfordert sowohl quantitative Daten (z. B. demografische Daten, Kaufverhalten) als auch qualitative Erkenntnisse (z. B. Werte, Motivationen). Mit diesen Informationen können Marken dann zielgerichtete Inhalte erstellen oder optimieren, die die Bedürfnisse und Interessen ihrer Zielgruppe direkt ansprechen und einen echten Mehrwert bieten.

2. Konsistenz in der Markenkommunikation

Konsistenz ist ein weiterer wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Branded Content-Strategie. Marken müssen sicherstellen, dass ihre Botschaften und Bildsprache über alle Kanäle und Berührungspunkte hinweg konsistent sind. Dies hilft, Verwirrung zu vermeiden, das Markenbild zu stärken und das Vertrauen des Publikums zu erhöhen. Konsistenz bedeutet jedoch nicht, immer genau dasselbe zu sagen oder zu zeigen. Es bedeutet vielmehr, eine einheitliche Markenpersönlichkeit und Wertvorstellung zu vermitteln, die sich in allen Inhalten und Kommunikationen widerspiegelt.

3. Interaktivität und User Engagement

Eine effektive Branded Content-Strategie erfordert auch die aktive Einbindung der Zielgruppe. Dies kann durch verschiedene Techniken erreicht werden, wie z.B. die Schaffung interaktiver Inhalte, die Förderung von User Generated Content oder die Organisation von Wettbewerben und Events.

Es geht darum, Möglichkeiten für das Publikum zu schaffen, sich aktiv zu beteiligen, ihre Meinungen auszudrücken und Teil der Markengemeinschaft zu werden. Dies kann dazu beitragen, die Bindung des Publikums zu stärken, die Markenloyalität zu erhöhen und eine engagierte Community von Markenbefürwortern aufzubauen.

Ausblick auf die Zukunft von Branded Content und Content Marketing

Die Zukunft des Marketings liegt im Branded Content. Mit der ständigen Weiterentwicklung digitaler Technologien und sich ändernden Verbrauchererwartungen wird der Einsatz von Branded Content immer wichtiger, um relevante und einnehmende Erlebnisse zu schaffen. Marken, die jetzt in Branded Content investieren und die Weichen für den Aufbau authentischer und dauerhafter Beziehungen zu ihren Kunden stellen, werden einen entscheidenden Vorteil haben.

Folge Uns

Empfohlene Artikel

SEO für Selbstständige am Laptop

SEO für Selbstständige

Du bist selbstständig und möchtest die Sichtbarkeit deiner Website, deines Blogs oder Online-Shops verbessern, ohne dabei ein Vermögen auszugeben? Dann bist du hier genau richtig.

SEO für Zahnärzte Header

SEO für Zahnärzte

Wenn du dich fragst, warum deine Praxis nicht so viele Patienten anzieht, wie du es dir wünschst, könnte die Antwort in drei Buchstaben liegen: SEO.

Empfohlene Artikel

SEO für Selbstständige am Laptop

SEO für Selbstständige

Du bist selbstständig und möchtest die Sichtbarkeit deiner Website, deines Blogs oder Online-Shops verbessern, ohne dabei ein Vermögen auszugeben? Dann bist du hier genau richtig.

BEGRENZTES ANGEBOT: 20% RABATT

Hol dir jetzt deinen kostenlosen Website-Check

Get Your FREE WEBSITE CHECK Today