SEO Produktbeschreibungen erstellen, die Nutzern und Google gefallen

SEO ist überall Thema. Indem man seine Website für Suchmaschinen wie Google optimiert, erhöht man die Chance bei Suchanfragen auf Google gefunden zu werden. Mehr Leute finden die eigene Website im Internet. Jeder Besucher ist ein potentieller Kunde. Aus diesem Grund investieren moderne Firmen in SEO optimierte Blogeinträge. Was die meisten dabei aber vergessen, ist auch die einzelnen Produktbeschreibungen für die Suchmaschine zu optimieren.

Wir bei BlogTec kennen das Problem und haben 5 Taktiken gesammelt, mit denen du sicherstellt, dass potenzielle Kunden Produkte über Google finden UND von den Texten überzeugt werden!

Der Kreislauf des Kunden

Das Einkaufen über das Internet wird immer beliebter.

Kunden durchlaufen einen Kreislauf bevor sie eine Bestellung tätigen:

  1. Recherche: Im ersten Schritt informieren sich Nutzer im Internet über ein Produkt, das ihr Interesse geweckt hat. Hier lesen viele ausführliche Blogeinträge oder Artikel, die sich dem Thema widmen.
  2. Vergleich: Wenn der Kunde weiß, was das Produkt kann, vergleicht er Produkte, um das bestmögliche für ihn oder sie zu finden. In diesem Schritt landen die Nutzer auf Vergleichsseiten, in denen mehrere Produkte vorgestellt werden.
  3. Kauf: Im letzten Schritt suchen die Nutzer gezielt nach einem Produkt, über das sie sich informiert haben oder das ihnen empfohlen wurde.

Diese drei Schritte erfolgen nicht unbedingt an einem Tag. Viele nehmen sich Bedenkzeit und mehrere Anläufe bevor sie schließlich die Bestellung abgeben.

SEO optimierte Produktbeschreibungen

Um den Kunden auf seine Seite zu ziehen, ist es wichtig, die Produktbeschreibungen für SEO zu optimieren.

Bevor wir genauer erklären, wie man die Produktbeschreibungen optimiert, schauen wir uns noch kurz an wie Google heutzutage die besten Produkte herausfiltert.

Google’s Search Results von Heute

Wer heutzutage etwas bei Google eingibt, bekommt in der Regel folgende drei Arten von Seiten vorgeschlagen:

  • Produktseiten
  • Informationsseiten
  • Eine Mischung aus Beidem

Je nachdem in welche Richtung der Suchbegriff tendiert, verändern sich die Vorschläge von Google.

Für den Suchbegriff „blaues t-shirt“ zum Beispiel schlägt Google ausschließlich Produktseiten wie Amazon vor.

Wenn man „blaues t-shirt färben“ googelt verändern sich die Resultate. Jetzt schlägt Google Ratgeberseiten vor, die erklären, wie man ein T-shirt blau färbt.

Unsere Erfahrung bei BlogTec zeigt,

… dass immer mehr Suchanfragen heutzutage auf Produkte abzielen.

… besonders Ratgeberteile sind wichtig, aber sie müssen einen Mehrwert bringen.

… dass eine gezielte Optimierung der Produktbeschreibung große Sprünge im Google Ranking ermöglicht.

Es braucht nicht viel Text

Die Kunst bei Produktbeschreibungen ist es, mit wenig Text viel auszusagen. Wir haben unsere Top 5 Tipps herausgesucht, um Content auf Produktseiten aufzubessern.

SEO Produktbeschreibungen Text

1. Für die Kunden schreiben, nicht für den Algorithmus

Diese Regel sollte das Ziel jeder Website sein:

Für die Kunden schreiben, nicht für den Algorithmus.

Früher war es vielleicht möglich ohne Mehrwert gut zu ranken, aber diese Zeiten sind vorbei.

Es gilt: Wenn deine Nutzer zufrieden sind, dann ist Google es auch!

Fragen die man sich beim Erstellen von Produktbeschreibungen stellen sollte:

  • Hilft diese Information meinem Online Kunden?
  • Wo liegt der praktische Mehrwert für den Kunden?
  • Wo können die Features meines Produkt dem Kunden im Alltag helfen?

Beim Erstellen einer Produktbeschreibung ist wichtig, sich in die Rolle des Kunden zu versetzen. Der beste Weg um authentische Produktbeschreibungen zu verfassen ist deshalb folgender.

Persönlich sein

Nicht nur die tollen neuen Features zeigen, sondern dem potenziellen Kunden erklären, inwiefern er oder sie davon profitieren kann.

Es ist wichtig dem Kunden Hintergrundinformationen zu geben. Außerdem sollte man zu anderen Seiten verlinken, die mehr über dein das Unternehmen erzählen.

  • Hier BlogTec Contact Form einbauen*

2. UX Signals – Googles neuer Ranking-Faktor

Ein weiterer Faktor, der das Ranking beeinflusst, sind die UX Signals.

Google misst die Zeit, die ein Nutzer auf einer Website verbringt. Je länger er bleibt und umso mehr Interaktionen er mit einer Seite führt, desto besser. Seiten, von denen die Besucher schnell wieder fliehen, verlieren das Vertrauen von Google und fallen im Ranking nach unten. Dementsprechend ist es wichtig, dem Besucher in Sprache und Form entgegenzukommen.

So hält man Besucher länger auf einer Website:

  • Hochwertige Bilder benutzen, um den professionellen Eindruck zu verstärken.
  • Viele Absätze machen, um den Nutzer nicht mit einer Wand aus Text zu überfordern.
  • Produktbeschreibungen zu anderen wichtigen Artikeln verlinken.
  • Nutze Fotos, Videos und Stichpunkte, um den Text aufzubrechen und leserlich zu machen.

3. Die richtigen Keywords für die Produktbeschreibungen auswählen

Das richtige Keyword ist immer noch eines der Schlüsselelemente, wenn es um SEO geht.

Man kann das tollste Produkt haben und super nutzerfreundliche Texte schreiben, solange Google sie nicht einer Suchanfrage zuordnen kann, sind sie wertlos.

Hier kommt das richtige Keyword ins Spiel.

Das richtige Keyword für Produktbeschreibungen finden

Das richtige Keyword finden ist eine Kunst, bei der zwei wichtige Punkte vereint werden müssen.

  1. Die Intention des Nutzers bei der Suche muss getroffen werden.
  2. Die Konkurrenz für das Thema sollte nicht allzu stark sein.

Wenn man herausgefunden hat, wonach potentielle Kunden suchen kann man die Keywords kreativ in Produkttitel und Beschreibungen einbauen.

Unsere Keyword Tools

Wir bei BlogTec nutzen für unsere Keyword und SEO Analyse die Tools: Ahrefs und Surfer SEO.

Ahrefs hilft uns, Keywords für bestimmte Themen zu finden und so eine Liste möglicher Keywords zu erstellen.

Es zeigt uns außerdem die Schwierigkeit an, für ein bestimmtes Keyword zu ranken.

Surfer nutzen wir, um geschriebene Texte auf ihre Suchmaschinenoptimierung zu überprüfen. Der Content Editor zeigt uns an, welche Keywords wir für unseren Text benutzen sollten.

blue shirt surfer seo

Wo ein Keyword auf jeden Fall auftauchen sollte:

  • Einmal in der URL der Seite
  • Einmal im Produkttitel
  • Mehrere Mal in der Produktbeschreibung
  • Mindestens einmal im alt image tag

4. Einmalige Produktbeschreibungen für jedes einzelne Produkt

Die Produkte sind das Herzstück der meisten Unternehmen. In der Regel gibt es viele davon. Die meisten machen es sich einfach und nutzen die gleiche Produktbeschreibung für jedes einzelne Produkt.

Achtung: Hier kann es zu ernsthaften Problemen mit Suchmaschinen kommen.

Der Google Algorithmus kann Inhalte, die sich sehr ähnlich sind, nicht auseinander halten. Es fällt ihm schwer, die verschiedenen Produkte einzelnen Suchanfragen zuzuordnen. In der Folge wird die ganze Website als unseriös eingestuft.

Einmalige Produktbeschreibungen

Die Lösung ist es, jedes Produkt mit einer einmaligen Produktbeschreibung zu versehen.

Das ist nicht nur für Google schön, sondern auch wieder für den Nutzer. Der Kunde will wissen, wo genau die Unterschiede für die Produkte liegen und welchen Mehrwert sie ihm oder ihr bringen.

  • Hier Bloc Tec Contact Form einbauen*

5. Platz 0 bei Google

Das Ziel jeder Website ist es, für wichtige Keywords auf den ersten Plätzen bei Google zu ranken.

Die meisten Nutzer klicken auf eine der drei ersten Websites, die Google ihnen vorschlägt. Je weiter unten man in den Suchvorschlägen steht, desto weniger Traffic bekommt man.

Es gibt einen gängigen Witz unter Copywritern:

„Wenn du etwas für immer verstecken willst, dann platziere es auf der zweiten Seite von Google.“

Ein Trick um der großen Konkurrenz auf die Plätze eins bis drei auszuweichen, ist der Platz 0.

Google Snippets

Google listet bei einer Suchanfrage nicht nur die aufgereihten URL´s, wie hier

Blue Shirt Results

sondern auch sogenannte Snippets.

blue shirt google snippet

Meistens bestehen diese Google Snippets aus ähnlichen Fragen, die andere Nutzer in Kombination mit einer Suchanfrage auch hatten.

Diese Fragen kann man ganz einfach in die Produktbeschreibungen mit aufnehmen und beantworten. Selbst wenn man dadurch nicht direkt an Stelle 0 bei Google landet, werden Website Besucher es zu schätzen wissen.

Produktbeschreibungen, die Nutzern und Google gefallen – Fazit

Produktbeschreibungen sind ein einfacher Weg, um höhere Verkaufszahlen für ein Produkt zu erzielen. Dabei kommt es vor allem darauf an, im Interesse des Nutzers zu schreiben.

Es gilt: Wenn es den Kunden gefällt, dann gefällt es auch Google.

Wir bei BlogTec sind Experten darin Inhalte zu erstellen, die sowohl benutzerfreundlich als auch mit dem Google Algorithmus kompatibel sind.

In einem kostenlosen Erstgespräch helfen wir Unternehmen den nächsten Schritt in Richtung Online Marketing zu gehen. Dabei reicht eine einfache Anfrage mit Hilfe unserer Kontaktformulare am Ende des Artikels oder per Mail an inquiry@blogtec.io.

Lass uns reden!​

Unsere SEO & Content Leistungen sind eine Investition in Ihr Unternehmen!