WordPress Sitemap erstellen: Schritt für Schritt erklärt!

Du suchst nach einer unkomplizierten Erklärung, wie du eine Sitemap in WordPress erstellst? Dann bist du hier richtig gelandet, denn wir erklären es dir in diesem Artikel Schritt für Schritt. Außerdem erfährst du, was eine Sitemap eigentlich genau ist und warum sie essenziell ist, um dein Google-Ranking zu verbessern.

Was ist eine Sitemap?

Eine Sitemap dient dazu, die einzelnen Seiten und Dokumente deiner Website übersichtlich und ordentlich gegliedert darzustellen. Alle gewünschten Unterseiten und URLs werden dabei aufgelistet.

Warum ist eine Sitemap so wichtig?

Mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) holst du deine Zielgruppe auf deine Website. Damit deine Website von Suchmaschinen aber erst mal gefunden werden kann, ist es notwendig, dass deine Seite auch technisch frei von Fehlern ist. Denn bei der optimalen Suchmaschinenplatzierung kommt es vor allem darauf an, bestmöglich an Googles Algorithmus angepasst zu sein und gleichzeitig menschliche Leser zu überzeugen.

Mit einer Sitemap stellst du sicher, dass Google genau die Inhalte deiner Website einsehen kann, die für die Suchmaschinen erstellt wurden. Unnötige und schlecht optimierte Seiten können so aus dem Blickfeld von Google entfernt werden. Gleichzeitig erhöhst du den Fokus auf deine stark optimierten Inhalte.

WordPress Sitemap erstellen lassen | BlogTec

Das Erstellen einer Sitemap kann für SEO Anfänger zur Herausforderung werden. Darum haben wir für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, die dich durch den Prozess führen kann.

Wenn du deine Sitemap lieber erstellen lassen willst, legen wir dir unseren Technischen SEO Service ans Herz. Hier übernehmen wir die technische Off-Page Optimierung deiner Website. Dazu gehört auch die Erstellung einer Sitemap!

Welche Arten von WordPress Sitemaps gibt es?

Willst du eine WordPress Sitemap erstellen, gibt es zwei verschiedene Formate:

  • HTML
  • XLM

Unterschied zwischen einer HTML und XLM Sitemap

Eine HTML Sitemap zu erstellen bedeutet, am Ende eine Art Inhaltsverzeichnis deiner Website zu haben. Das bietet vor allen Dingen deinen Besuchern den Mehrwert der bereits erwähnten Navigation. Musst du nicht machen, aber gerade bei umfangreichen Websites bietet es sich an.

Man kann sagen, XLM wurde für Suchmaschinen gemacht. Eine XLM Sitemap hilft speziell den Crawlern von Suchmaschinen wie Google gekonnt auf die Sprünge, deine Website-Inhalte im World Wide Web ruckzuck zu finden, sammeln und auswerten zu können.

WordPress Sitemap erstellen

Sitemap Erstellung: Brauche ich ein Plugin?

Bevor wir mit den Erklärungen loslegen, wie das mit der Erstellung einer Sitemap in HTML und XLM genau funktioniert, wollen wir dir noch kurz was zu Plugins erklären.

Ein Plugin ermöglicht dir unter anderem, an deiner WordPress Seite Erweiterungen vorzunehmen und beispielsweise ein Kontaktformular einzurichten. Gleichzeitig bringt es auch schon die Funktion mit, damit Sitemaps zu erstellen.

Ganz einfach, weil es dir mit Plugin leichter fallen wird, eine Sitemap zu erstellen, empfehlen wir dir deren Nutzung.

Wie erstelle ich eine XLM WordPress Sitemap mit Yoast SEO?

Eines der beliebtesten Plugins ist Yoast SEO. Damit eine WordPress XML-Sitemap zu erstellen, ist super easy. Und so geht’s:

  1. Lade dir Yoast SEO kostenlos herunter und installiere das Plugin auf deinem Laptop oder deinem PC.
  2. Aktiviere die Funktion. Wähle dafür im Menü deines WordPress Dashboard den Punkt „SEO“ aus. Klicke dann auf den Tab „Funktionen“ und schalte dann die Funktion „XLM Sitemaps“ auf „An“.

Standardmäßig sollte die Funktion nach dem Download ohnehin schon eingeschaltet sein. Am besten ist aber, wenn du das auf diesem Weg einfach noch mal überprüfst.

Wie erstelle ich eine XLM WordPress Google Sitemap?

Eine Alternative zu Yoast SEO ist das Plugin „Google XLM Sitemaps“. Hierbei gehst du folgendermaßen vor:

  1. Installiere das Plugin „Google XLM Sitemaps“ auf deinem Gerät und vergewissere dich, ob die Generierung der Sitemap auf aktiv ist.
  2. Gehe über dein WordPress Dashboard zu „Einstellungen“, dann auf „XLM Sitemap“. Jetzt kannst du deine Google Sitemap einrichten. Du kannst zum Beispiel noch Unterseiten zufügen, bestimmte Post-Types (WordPress sortiert Inhalte in „Post-Types“) ausschließen oder mit dem Setzen eines Häkchens Google ab sofort über Website-Updates automatisch informieren.

Durch die Einstellungen, die du noch manuell vornehmen musst, ist das Handling im Vergleich zu Yoast SEO etwas schwieriger, aber im Großen und Ganzen auch kein Hexenwerk.

XLM: Wissenswertes!

Mit einer XLM Sitemap legst du alle Inhalte offen. Das ist im Prinzip genau das, was du willst. Achte aber darauf, dass du alles, was auf irgendeinem Grund nicht öffentlich gemacht werden soll, explizit auf den „NoIndex“ setzt. Deine AGB, Impressum und Datenschutzrichtlinien ohnehin, denn die sind für die SEO-Optimierung uninteressant.

Welche Optionen zur Erstellung einer Sitemap ohne Plugin gibt es?

Willst du kein Plugin verwenden, lässt sich eine Sitemap auch mit einem Code generieren, der in „functions.php“ in deinem Theme eingefügt werden muss.

WordPress lässt für die Erstellung einer Sitemap aber auch ein externes Tool zu. Es ist Cloud-basiert und nennt sich “XML-Sitemap Generator”.

Sitemap bei Google einreichen

Jetzt musst du deine WordPress Google Sitemap noch bei Google einreichen. Andernfalls kann sie gar nicht gefunden werden. Nach der Einreichung befindet sie sich im Index bei Google.

Hier gibt’s zwei Möglichkeiten:

Sitemap bei Google manuell einreichen

  1. Gib deiner Sitemap einen einfachen Namen, zum Beispiel in „sitemap.xml“. So findest du sie einfach wieder, besonders wenn du mehrere einreichst.
  2. Lade die Sitemap in deinen Root-Ordner hoch. Zugriff auf deinen Root-Folder erhältst du über eine FTP-Verbindung. FileZilla ist zum Beispiel ein kostenloser FTP Client, es gibt aber auch noch andere.
  3. Gehe in deine Google Search Console und wähle im linken Menü den Button „Sitemaps“ aus.
  4. Gib nun den Pfad beziehungsweise die URL deiner Sitemap ein und klicke auf „Senden“.

Sitemap bei Google über die Search Console einreichen

  1. Öffne die Datei „robots.txt“ in deinem Hauptverzeichnis.
  2. Trage die URL zu deiner WordPress Google Sitemap ein und setze den Befehl „Sitemap“ davor.

Wenn du noch etwas tiefgründigere Infos zu Sitemaps brauchst, bietet dir Google selbst eine gute Einleitung in das Thema Sitemaps oder sogar einen Einstieg für fortgeschrittene Nutzer.

Veraltete Inhalte entfernen?

Eine WordPress Google Sitemap zu erstellen ist zwar relativ einfach, bedeutet aber trotzdem Aufwand. Deshalb solltest du vorab erst noch einen genauen Blick auf deine Website werfen, damit sich deine Mühe auch lohnt.

Wenn du deine Sitemap erstellst, kommst du zwangsläufig in Kontakt mit Seiten, deren Inhalte nicht mehr zu 100% aktuell sind. Hier solltest du entweder eine Contentpflege durchführen oder die Seiten für Suchmaschinen unsichtbar machen. Wir raten davon ab, Inhalte, die vielleicht sogar Traffic zu deiner Seite bringen komplett zu löschen. Wie genau du veraltete Inhalte entfernst, haben wir in einem extra Beitrag für dich zusammengefasst.

Folge Uns

Checkliste für Suchmaschinen Liebe

Empfohlene Artikel

How To Build a Landingpage Header

SEO Landing Page erstellen [Erklärt]

Eine Landingpage ist das Erste, was ein Interessent von deinem Unternehmen zu Gesicht bekommt. Gestaltest du sie professionell und clever, hast du deine nächsten Kunden

Empfohlene Artikel

Schick uns eine Nachricht!

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.

Schick uns eine Nachricht!​

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.