Mit Nischenmarketing den eigenen Markt finden & erobern

Nicht erst seit der „Höhle der Löwen“ ist der Erfindergeist hierzulande ungebrochen. Doch wie genau findet man eigentlich eine Nische? Und wie bringt man sein neues Produkt auch ohne VIP-Unterstützung an den Mann?

In diesem Artikel erfährst du mehr über die Bedeutung von Nischenmarketing. Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile von Nischenprodukten auf. Du erfährst, wie man eine Nische sucht. Und nicht zuletzt beantworten wir die Frage: Wie mache ich die Zielgruppe meines Nischenproduktes auf mein Unternehmen aufmerksam?

Was bedeutet Nischenmarketing?

Wer Nischenmarketing betreibt, spezialisiert sich innerhalb einer bestimmten Branche. Und zwar sowohl auf eine bestimmte Produktgruppe als auch auf eine bestimmte Zielgruppe.

Typische Spezifizierungen sind etwa diese Merkmale:

  • ein ausgewähltes, geografisches Gebiet
  • eine bestimmte Berufsgruppe
  • ein spezielles Hobby
  • ein bestimmtes Reisegebiet
  • eine bestimmtes Verbraucherverhalten

Es gibt hierbei noch unendlich viele Varianten, die sich bestenfalls miteinander kombinieren. Grenzt sich die Zielgruppe sehr ein, spricht man auch von Mikronische.

Nischen können sich überall finden

Nischenmärkte existieren in jeder Branche. Denn schließlich bestehen Menschengruppen auch immer aus vielen Charakteren und Individualisten.

Für das Thema Schönheit zum Beispiel interessieren sich Millionen von Menschen. Darunter gibt es jedoch verschiedene Altersgruppen, Geschlechter, Hauttypen, Nutzer von Naturkosmetik, Menschen mit Allergien, Leute, die unkomplizierte Pflege bevorzugen und andere, die eine ausgiebige Pflegeroutine zelebrieren. Gibt’s doch alles schon. Richtig. Aber ehemals war etwa vegane Kosmetik & Co. auch nichts anderes als ein Nischenprodukt, das zu einem Trend wurde.

Warum macht Nischenmarketing Sinn?

Klassische Märkte sind heutzutage nicht nur gesättigt, sondern übersättigt. Um mit einem Start-up erfolgreich zu werden, bedarf es also enorm viel Geld und Kontakte. Oder aber du pickst dir bewusst nur eine kleine Zielgruppe innerhalb eines großen Bereiches heraus und machst dich für diese zum „Experten Ihres Lieblingsproduktes“.

Und genau das suchen Menschen: Einen Experten, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Nehmen wir einmal das einfache Beispiel eines Reiseanbieters. Der eine bietet eine endlose Breite an Fern-, Familien- und auch Sportreisen an. Der andere spezialisiert sich auf Tauchreisen, deren Mitarbeiter selbst leidenschaftliche Taucher sind, wovon du dich bereits nach dem ersten Gespräch überzeugen konntest. Bei wem würdest du deine erste Tauchreise eher buchen?

Die Top-Verdiener sind oftmals eher unbekannte Firmen

Tatsächlich ist ein klassisches Merkmal von Unternehmen, die mit Nischenmarketing erfolgreich sind, dass sie vom Namen her meist eher unbekannt sind. Das Produkt jedoch ist dagegen in aller Munde. Ganz nach dem Motto: Jedem schmeckt’s. Doch wer hat’s erfunden? Naja, eigentlich doch egal, ob jeder deinen Namen kennt, solange du damit richtig erfolgreich bist, oder? Oft wird hierbei von den „Hidden Champions“ gesprochen.

Nischenmarketing Zielgruppe

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich in einer Marktnische?

Ein großer Vorteil ist, dass du zunächst wenig Wettbewerber hast. Du bedienst eine bestimmte Stammkundschaft, deren Bedürfnisse es in der Regel leichter fällt, zu befriedigen als ganz unterschiedliche Charaktere von Kunden.

Empfehlungen und Likes generieren sich schneller, da du mit ihnen beispielsweise über Social Media einen viel persönlicheren Kontakt aufbauen kannst als das große Firmen vermögen. Ganz abgesehen davon, dass du mit einer kleineren Zielgruppe normalerweise auch erst einmal kleinere Ausgaben haben wirst.

Zwei Nachteile von Nischenmärkten

Zum einen kann es zum wir nennen es mal „Tante-Emma-Laden“-Effekt kommen: Große Firmen finden dein Nischenprodukt gut, nehmen die Idee in Ihr Portfolio mit auf und bieten die Produkte oder Dienstleistungen günstiger an. Dann musst du hart daran arbeiten, dass du als charmanter Händler trotzdem die Nummer Eins bleibst.

Zweitens musst du dich darauf einstellen, dass dein Umsatz mit einem Nischenprodukt nicht sofort durch die Decke schießt, sondern sich erst langsam aufbaut. Das gilt besonders, wenn du dein Business auf organische Suchmaschinenoptimierung. Zuerst musst du Googles Vertrauen gewinnen, aber wenn du einmal einen steten Strom an Besuchern auf deiner Website hast, steht dem Erfolg deines Produktes nichts mehr im Weg.

Bevor dir darauf näher eingehen, lass uns einen Schritt zurücktreten und entscheiden, in welche Nische es sich lohnt, zu investieren.

Wie finde ich meine Marktnische?

Es gibt zwei Fragen, die dir helfen, deine ideale Marktnische zu finden.

1. Was kann ich am besten?

Viele zerbrechen sich geradezu den Kopf über Neuerfindungen, auf die die Welt schon immer gewartet hat. Gleichzeitig denken sie jedoch zu weit. Schön und gut, wenn du dir eine revolutionäre App überlegst. Doch hast du selbst schon einmal eine programmiert? Bist du überhaupt auf dem Gebiet zu Hause? Oder hast du Kontakte in die Branche?

Konzentriere dich auf deine eigenen Leidenschaften

Klar, wenn du möchtest, kannst du dir alles von null auf aneignen. Einfach geht’s aber, wenn du dich darauf besinnst, wo deine Stärken ohnehin schon liegen. Was begeistert dich persönlich? Wofür schlägt dein Herz? Oder was hast du durch langes Training gelernt?

Fange dort an, nach einer Nische zu suchen. Denn umso besser du dich ohnehin schon mit einem Thema auskennst oder ein Produkt selbst nutzt, umso mehr kennst du dich mit deiner Zielgruppe aus. Schließlich gehörst du selbst bereits dazu. Ganz gleich, ob du leidenschaftlicher Fallschirmspringer oder Zierfisch-Liebhaber bist.

Im Nischenmarketing geht es darum, deine Kunden

  • für etwas zu begeistern
  • ihnen einen konkrete Lösung zu Ihrem Problem zu bieten
  • als Experte ihr Vertrauen zu gewinnen
  • sie damit zu überzeugen und zum Kauf zu bewegen

Liebst du deine Produkte selbst und weißt genau, wovon du sprichst, geht das logischerweise einfacher.

2. Nach Trends Ausschau halten & den Zeitgeist treffen

Nischenmarketing und Trends stehen zumeist unmittelbar im Zusammenhang. Schau dir also mal an, wonach User am häufigsten suchen. Übergreifend bietet sich hier ein Blick in Google Trends an. Auch beim eigenständigen Googeln erhältst du durch Eingabevorschläge und verwandte Suchanfragen (beim Suchen ganz nach unten scrollen) oftmals fantastische Ideen.

Außerdem suche nach Verbesserungen, die sich in deinen unmittelbaren Alltag einbinden lassen. Höre Menschen zu und finde heraus, welche Herausforderungen sie gegenüberstehen. Die besten Ideen haben einen direkten Bezug zu der Welt in der wir leben. Die Fähigkeit sich vorzustellen, wie deine Stärken anderen Menschen und ihrem Umfeld helfen können, ist ein essenzieller Schritt im Aufbau einer Marketing-Strategie.

Wie mache ich die Zielgruppe meines Nischenproduktes auf mich aufmerksam?

Um deine Zielgruppe genau zu definieren, hilft die Erstellung einer Persona. Tools wie Hubspot können dabei unterstützen. Weißt du nun genau, wer deine Zielgruppe ist, musst du sie nun noch auf deine Website aufmerksam machen.

Wie erhöhe ich meine organische Reichweite mit Nischenmarketing?

Die Grundlage hierfür ist eine professionelle SEO-Keyword-Recherche. Mit einer solchen erfährst du, welche Begriffe und Fragen im Zusammenhang mit deinem Nischenprodukt am häufigsten bei Google eingegeben werden.

Diese Keywords lassen sich dann nicht nur gezielt in deine SEO-Texte einbauen, sondern haben das Potenzial, weitere Themen kenntlich zu machen, die deine Kunden interessieren.

Dich hat schon immer interessiert, wie das Google-Ranking eigentlich funktioniert? Dem Thema haben wir einen ganzen Artikel gewidmet: „Bei Google gefunden werden: Wie funktioniert der Googleboot?“ Schau rein, wenn du mehr wissen willst!

Finde laufend neue, spannende Themen für deine Nischen-Zielgruppe

Als Experte deiner Nische solltest du immer wieder neue Themen auf deiner Website veröffentlichen, die deine User bei dir halten. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, Inhalte zu erstellen, die sowohl deinem Publikum als auch Google gefallen. Deine SEO Texte müssen nicht nur wichtige Keywords beinhalten, sondern auch die Suchintention beantworten und konkreten Mehrwert bieten.

Bleibst du für deine Nutzer spannend und relevant, merkt das wiederum auch Google. Und rankt dich in den organischen Suchergebnissen sukzessive nach oben.

Eine Top-Suchmaschinenplatzierung ist genau das, was du brauchst, damit dich deine Nischen-Zielgruppe findet. Wenn du magst, verleihe deinem Traffic parallel mit Google-Ads einen Push.

Mit einem Auftritt in den sozialen Medien punkten

Aufbauend solltest du die sozialen Medien nutzen. Sich auf Facebook, Instagram oder Pinterest als Nischenprodukt nicht zu zeigen, ist eher fatal. Denn hier werden Trends gesetzt. Dass deine Zielgruppe mit dir direkt in direkten Kontakt treten kann, ist gerade im Nischenmarketing eine wichtige Sache. Und wer weiß, vielleicht findest du ja sogar einen geeigneten Influencer, der sich begeistern lässt?

Unser Fazit

Um als Neugründer Erfolg am Markt zu haben, bietet Nischenmarketing die besten Einstiegsvoraussetzungen. Oft lässt sich mit überschaubarem Budget und wenig Mitarbeitern Schritt für Schritt Großes erreichen. Um eine Nische zu finden, helfen neben viel Kreativität und direkten Gesprächen mit der Zielgruppe auch Online-Tools sowie Google selbst weiter. Mit Knowhow, Überzeugung für dein Nischenprodukt und SEO & Website-Optimierungs-Strategie kannst auch du schon bald online durchstarten.

Können wir dich dabei unterstützen?

Du hast bereits die zündende Idee für ein Nischenprodukt, aber weißt nicht genau, wie du deine Zielgruppe am besten ansprichst? Bekommt deine Website noch nicht die Aufmerksamkeit, die du die erhofft hast? Hast du schon einmal darüber nachgedacht deinen Besucher Texte anzubieten, die nicht nur Vertrauen schaffen, sondern auch zur Interaktion mit dir einladen?

Lass uns dir helfen. Unsere SEO-Experten können dir nicht nur eine Keyword-Recherche erstellen, sondern dir auch gleich einen kompletten Content-Plan dazu entwerfen. Den stimmen wir mit dir ab. Und wenn dir gefällt, was du hörst und siehst, schreiben wir dir überzeugende SEO-Texte, mit denen wir gemeinsam deinen Nischenmarkt erobern werden.

Folge Uns

Checkliste für Suchmaschinen Liebe

Empfohlene Artikel

Empfohlene Artikel

Du willst dich nicht mehr um SEO & Content sorgen?

Wir bieten eine Lösung!

KOSTENLOS Konsultation & Prüfung

Mit dem Absenden akzeptierst du unsere Privacy Policy und Terms of Service und erhältst monatliche Updates von BlogTec.

Warte! Geh nicht...

KOSTENLOS Konsultation & Prüfung

Sie wollen sich nicht mehr um SEO & Content kümmern? Fragen Sie uns nach einer kostenlosen individuellen Beratung!

Mit dem Absenden akzeptierst du unsere Privacy Policy und Terms of Service und erhältst monatliche Updates von BlogTec.

Schick uns eine Nachricht!

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.

Schick uns eine Nachricht!​

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.