Werbetexte schreiben lernen: 7 Tipps + Beispiel

Du hast richtig gute Produkte, ein optimales Leistungsportfolio und du weißt das auch. Doch wie bringst du dein Potenzial nun an den Mann? Werbetexte sind hier nach wie vor die erste Wahl. Doch wie schreibt man Werbetexte, was ist wichtig dabei? Und wann bitte ist ein Werbetext eigentlich „richtig gut“? Wir erklären es dir.

Was ist ein Werbetext?

Das Ziel eines Werbetextes ist klar: Er soll Leser dazu anregen, deine Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen. Er soll dir zu mehr Traffic auf deiner Website verhelfen und langfristig deinen Umsatz erhöhen.

Im Aufbau besteht ein Werbetext aus verschiedenen Hauptelementen:

  1. Überschrift (Headline)
  2. Unterüberschrift (Subline)
  3. Fließtext
  4. Handlungsaufforderung (Call To Action)

Ein Werbetext kann in vielen Formen und auch Längen daherkommen. Pressetexte, ein Newsletter oder Blogbeiträge und Landing-Pages sind nur einige von vielen Möglichkeiten.

Was zeichnet einen guten Werbetext aus?

Gute Verkaufstexte sind auf den ersten Blick nicht als klassische Werbung zu erkennen. Und selbst wenn sie als Werbung gekennzeichnet sind, wecken sie dennoch das Interesse und die Bedürfnisse ihrer Leser auf eine ganz besondere Weise. Sie informieren und überzeugen mit gutem Content, motivieren potenzielle Kunden dazu, sich weiter auf deiner Website umzusehen oder deinen Shop zu besuchen.

Das geschieht deshalb, weil dein Angebot durch überzeugende Argumentation als Lösung eines Bedürfnisses oder Problems erkannt wird. Vielleicht führt das nicht unmittelbar zu einer Kaufentscheidung, denn die meisten Menschen überdenken ihre Entscheidungen, vergleichen zunächst Preise und Rezensionen. Doch ein überzeugender Text bleibt im Kopf und wird zu dem Zeitpunkt in Erinnerung gerufen, wenn konkreter Bedarf am Produkt oder der Dienstleistung besteht.

Warum sollte ich Werbetexte schreiben lernen?

Erstens, weil du mit Werbetexten zunächst einmal dafür sorgst, dass Internetnutzer wissen, dass es dich und dein Unternehmen überhaupt gibt.

Und zum Zweiten, weil du dich mit Werbetexten von der Konkurrenz abhebst. Ob Werbetexte für ein Produkt oder eine Dienstleistung – sie werden innerhalb einiger Branchen massiv unterschätzt. Und genau das ist womöglich deine große Chance.

Suchmaschinenoptimierung: Auch Google & Co. lesen mit

Selbst Werbeexperten, die in früheren Jahren schon verkaufsstarke Werbetexte für Tageszeitungen oder Fachmagazine geschrieben haben, stellt das Internet nochmal vor eine neue Herausforderung.

Denn der Content kann noch so hervorragend sein – wenn relevante Keywords oder Backlinks fehlen, erkennen Suchmaschinen ihn als nicht relevant an und deine Suchmaschinen Platzierungen bleiben im Keller. Deshalb gilt es, nicht nur „einfach zu texten“, sondern SEO-Texte schreiben zu lernen und dir relevantes Zusatzwissen in diesem Bereich anzueignen.

Werbetexte schreiben

Werbetexte schreiben lernen: 7 Tipps für starken Content

So, jetzt noch einige konkrete Tipps, die dir bei der Umsetzung helfen können.

Tipp 1: Sieh dich selbst als dein Kunde

Als Unternehmer lieben wir unser Produkt oder unsere Dienstleistung. Wir kennen die einzelnen Features, den Aufbau, die Funktionsweisen. Diese möchten wir dem Leser erklären, möglichst detailliert.

Was passiert jedoch, wenn DU anfängst, einen Text zu lesen und erstmal über die technischen Einzelheiten eines Produktes aufgeklärt wirst – mit vielen Begriffen, von denen du bislang noch nie im Leben gehört hast? Richtig, in den meisten Fällen wirst du gelangweilt, aufhören zu lesen.

So fällt dir die Kundensicht einfacher

Wenn dir ein Perspektivenwechsel nicht ganz so leicht fällt, versuche, in dir die folgenden Fragen aus Lesersicht zu stellen:

·       Ich habe diesen Wunsch/das Problem. Wie kann ich ihn/es am besten lösen/erfüllen?

·       Hilft mir dieses Produkt/diese Dienstleistung konkret bei meiner Wunscherfüllung/einer Problemlösung?

·       Wie hilft mir dieses Produkt/diese Dienstleistung bei dem Problem?

Tipp 2: Schaffe Vertrauen

Kritisch zu sein ist eine clevere Eigenschaft, sie bewahrt uns vor falschen Entscheidungen und das Eingehen unnötiger Risiken. Gerade im Internet kursieren die kuriosesten Behauptungen. Wie schaffst du es also, dein Angebot als seriöse Lösung zu kennzeichnen?

Überlege dir einfach vor dem Schreiben, welche Einwände und Fragen ein Leser haben könnte – und beantworte diese sofort. Nach dem Lesen des Textes sollte der Interessent ein gutes Bauchgefühl haben, euer Unternehmen anzurufen oder bei euch zu kaufen.

Wie genau du die Stimme deiner Leser treffen kannst, haben wir in unserem Guide: Content für Webseiten zusammengefasst.

Tipp 3: Halte deine Werbetexte kurz und knackig

Dein Text sollte interessant sein. Er sollte für deine Zielgruppe relevant sein. Und vor allen Dingen: Er sollte leicht verständlich sein.

Selbst wenn du top ausgebildete Akademiker ansprichst, auch sie sind nur Menschen. Zwischen Arbeit und Familie bleibt oft nicht viel Zeit und Muße, sich stundenlang für die richtigen Angebote durch das Internet zu quälen. Daher ist es wichtig, dass der Leser sofort weiß, was du ihm mitteilen willst.

Verwende daher kurze Sätze und benutze, vor allem im B2C-Markt, wenig Fachausdrücke. Die Headline ist besonders wichtig. Zeig dem Leser schon darin, dass er bekommt, wonach er sucht.

Tipp 4: Erzähle eine Geschichte

Nicht nur Kinder lieben Geschichten. Gerade in der Werbepsychologie erfüllen Sie eine wichtige Aufgabe: Durch Bilder, die durch Geschichten im Kopf entstehen, werden Emotionen geweckt. Mit Storytelling bringst du den Leser im Idealfall dazu, sich in eine Welt hineinzuversetzen, die einen Wunsch in ihm erweckt und er sich – durch die Inanspruchnahme deines Angebots – erfüllt.

Zudem erzeugen Geschichten Neugierde und Spannung. Hast du schon mal versucht, eine Präsentation so aufzubauen, dass du am Anfang eine Story erzählst? Damit weckst du selbst die müdesten Kollegen auf. Und Hand aufs Herz: Hat der Cliffhanger einer Serie dich nicht auch schon mal davon überzeugt, gleich noch eine weitere Folge anzuschauen?

Wenn du mit dem Schreiben von Werbetexten Geld verdienen willst, laden wir dich gerne ein, uns bei BlogTec deine Bewerbung zu schicken.

Tipp 5: Fordere den Leser auf, aktiv zu werden

Okay, du hast also alle bisherigen Tipps schon berücksichtigt, aber es tut sich trotzdem nichts auf deiner Website? Das kann daran liegen, dass du dem Leser nicht deutlich genug zu verstehen gibst, was er jetzt mit dem neu erworbenen Wissen anfangen soll.

Du weißt es sicher selbst, manchmal braucht man einen Schubs in Richtung des Mottos: „Los geht’s, mach einfach“. Call-To-Action nennen wir Werbegurus ihn. Er wird oft vergessen, ist aber superwichtig. Mache es dem Leser dann so einfach wie möglich und führe ihn anhand von Links zu seinem Ziel, etwa mit einem Kontaktformular oder durch Buttons, die mit Signalfarben zum Klicken einladen.

Tipp 6: Sprich deine Leser direkt an

Sprich den einzelnen Interessenten an, nicht alle auf einmal. Hilfreich ist, dir vorzustellen, du würdest mit einem guten Freund sprechen und ihm etwas empfehlen. Verwende dabei je nach Zielgruppe die Du- oder Sie-Form.

Mit dieser Methode nimmst du dem Leser mögliche Angst. Er fühlt sich besser verstanden, wenn er sich auf derselben Ebene mit dir sieht. Und vor allen Dingen, wenn er das Gefühl hat, „mit einem echten Menschen zu sprechen“ und nicht allgemeine Infos von einem Unternehmen erhält.

Tipp 7: Benutze einen Werbetext Generator

Mit einem SEO-Text Generator kannst du deine Werbetexte automatisch schreiben lassen. Gleichzeitig wird dabei auch nach Keywords optimiert, was sich positiv auf deine Auffindbarkeit im Netz und deine Rankingposition auswirkt.

SEO-Text Generatoren basieren auf Sprachverarbeitungsmodellen. Gibst du relevante Keywords und weitere Vorgaben ein, sucht das System im Internet nach ähnlichen Inhalten, verarbeitet diese und baut einen komplett neuen Text daraus. Deep Learning durch künstliche Intelligenz macht’s möglich.

Ohne, dass ein menschlicher Editor den automatisch erstellten Text kontrolliert, sollte der Artikel jedoch nicht hochgeladen werden. Die Tools sind gut, um die Arbeitszeit zu verkürzen und Inspiration zu gewinnen, aber nicht unfehlbar.

Werbetext: Ein Beispiel

Wusstest du, dass laut Backlinko über 90% der Seiten im Internet keinen organischen Traffic über die Suchergebnisse erhalten?

Der Grund dafür ist, dass die meisten Webseiteninhaber ihre Inhalte nicht oder nur ungenügend für Suchmaschinen optimieren.

Du hast vielleicht auch Inhalte auf deiner Seite, von denen du dir mehr erhofft hattest …

Dein Glück: Durch gezielte SEO Optimierung lassen sich deine Inhalte noch nachträglich an die Anforderungen von Suchmaschinen wie Google anpassen!

Bei BlogTec haben wir gute Erfahrungen mit dem Optimieren bestehender Inhalte gemacht. Unsere SEO Manager und Editoren finden die fehlenden Keywords und passen deine Inhalte an die Suchintention an.

Unser Fazit: Werbetexte schreiben lassen

Gut geschriebene Werbetexte sind essentiell, um im Netz gesehen zu werden und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Wenn du Werbetexte schreiben lernen möchtest, gilt es für dich, gleichermaßen den Umgang mit Tools zur SEO-Optimierung zu lernen.

Einige Tipps für’s Schreiben haben wir dir dazu an die Hand gegeben. Wir hoffen, dass sie nützlich für dich waren.

Bei BlogTec haben wir uns darauf spezialisiert Texte fürs Internet zu schreiben, die gleichzeitig Leser und Google überzeugen. Werbetexte schreiben lassen geht mit uns professionell und unkompliziert. Über unsere App kannst du unsere Services jederzeit online buchen.

Folge Uns

Checkliste für Suchmaschinen Liebe

Empfohlene Artikel

How To Build a Landingpage Header

SEO Landing Page erstellen [Erklärt]

Eine Landingpage ist das Erste, was ein Interessent von deinem Unternehmen zu Gesicht bekommt. Gestaltest du sie professionell und clever, hast du deine nächsten Kunden

Empfohlene Artikel

Schick uns eine Nachricht!

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.

Schick uns eine Nachricht!​

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.