Wie generiere ich mehr Traffic? | 7 Tipps für Website & Shop

Einen eigenen Online-Shop zu eröffnen ist der Traum vieler. Oftmals scheitert er jedoch an der Angst, nicht genügend Umsatz generieren zu können. Wenn du weißt, wie du viele Besucher auf deine Website bringen kannst, bist du schon einen Schritt näher am Erfolg.

In diesem Artikel erhältst du von uns handfeste Informationen, wie du mit cleveren Methoden des Online-Marketings mehr Website-Traffic generieren und deine Besucherzahlen dauerhaft erhöhen kannst.

Was bedeutet eigentlich Traffic und warum ist er so wichtig?

Einfach ausgedrückt bezeichnet man als Traffic deine Website-Besucher. Je mehr Besucher du hast, desto größer ist deine Chance, dass jemand etwas bei dir kauft. Ein Kauf geschieht selten beim ersten Besuch. Aber echte Interessenten (und damit DEINE Zielgruppe) kommen wieder. Sie browsen, liken, sharen – und deine Chance, durch sie Umsatz zu generieren, ist hoch.

Mehr Traffic Benutzerzahlen

So bekommst du mehr Besucher auf deine Website: Die 7 besten Tipps

Lass uns nicht lange fackeln. Hier sind sie, wirkungsvolle Tipps und Kniffe, um deinen Website-Traffic dauerhaft zu erhöhen.

1. Erstelle hochwertigen Content

Im Grunde genommen funktioniert die Sache mit dem Marketing in der digitalen Einkaufswelt ähnlich wie die in einer realen Einkaufsstraße. Einer der obersten Gesetze lautet, dass dein Geschäft nach außen attraktiv und einladend wirken sollte. Fühlt sich dein Besucher von der Erscheinung deines Shops angesprochen, wird er sich länger darin umsehen und die Chance, dass er etwas kaufen wird, stehen gut.

Begeistere deine Zielgruppe vom ersten Besuch an

Das Schaufenster zu deinem Shop ist in deinem Fall der Content deiner Webseite. Begeisterst du deine Besucher also mit aussagekräftigen Produktbeschreibungen, einer einfachen Navigation durch deinen Shop und zeigst du dich kundennah, kannst du genau an dieser Stelle das Wichtigste gewinnen: Das Vertrauen deiner Interessenten. Wichtig ist hierbei, dass du inhaltlich bereits die relevantesten Fragen, die User haben könnten, abdeckst.

Eine noch ausführlichere Antwort auf die Frage, was hochwertiger Content heutzutage eigentlich ist und wie man ihn erstellt, erhältst du in unserem Blogartikel „Content für Webseiten“.

2. Optimiere deinen Content für Google

Jetzt geht es darum, dass dein Shop auch im Netz einen sichtbaren Standort bekommt. Dass so gut wie alle Suchanfragen im Internet über Google laufen, weißt du sicher – genau genommen sind es stolze 94%. Deshalb sollte einer deiner obersten Prioritäten sein, deine Website für den Suchmaschinen-Giganten auffindbar zu machen.

SEO als Grundlage für deine Sichtbarkeit

Technisch gesehen schaffst du mit der Erstellung einer WordPress-Sitemap die besten Voraussetzungen für deine Auffindbarkeit. Durch eine SEO-Keyword-Recherche bekommst du dann heraus, nach welchen Begriffen und Fragen deine Zielgruppe sucht. Baust du diese Keywords dann geschickt in deine Website-Inhalte ein, kommst du deinem Wunsch, eine optimale Suchmaschinen-Platzierung zu erlangen, gleich ein ganzes Stück näher. Denn umso mehr Suchbegriffe und aussagekräftige Inhalte du präsentierst, umso relevanter stuft dich der Algorithmus von Google ein – und präsentiert dich deinen potenziellen Kunden öfter.

Mit Metabeschreibungen und Verlinkungen zum Traffic-Push

Darüber hinaus hilft dir die Erstellung knackiger Meta-Beschreibungen, die den Search-Intent deiner Zielgruppe genau treffen, mehr organischen Traffic zu generieren. Durch interne Verlinkungen hilfst du Google, sich besser auf deiner Seite zurechtzufinden und schaffst gleichzeitig eine optimale User-Experience. Die regelmäßige Contentpflege kann auch bei älteren Websites oft regelrechte Wunder bewirken, wenn es darum geht, mehr Traffic zu erzeugen.

3. Nutze Soziale Netzwerke

Bilder sagen manchmal mehr als tausend Worte. So bietet sich für dich auf Facebook, Instagram & Co. die ideale Gelegenheit, völlig kostenlos relevanten Traffic zu generieren. Mit Posts zu deinen Produkten und der Verknüpfung zu deiner Website hast du die Möglichkeit, neue Besucher auf deine Website zu leiten. Ergatterst du Likes und Shares, kann dir das zusätzlichen Traffic bescheren.

Cleveres Recycling von bestehendem Content

Inhaltlich musst du vermutlich gar nicht unbedingt bei null anfangen – oft lässt sich bereits bestehender Content wunderbar nutzen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und erwecke beliebte Texte, Blogartikel und Bilder zu neuem Leben, indem du sie in angesagte Formate wie Videos, eBooks oder einen Podcasts verwandelst. Gerade Videos sind sowohl auf B2C- als auch auf Businessplattformen sehr beliebt und es lassen sich selbst Nischenprodukte leicht erklären.

Influencer ansprechen? Trau dich!

Hast du ein Produkt, für das sich womöglich sogar ein Influencer begeistern könnte? Dann traue dich, sie direkt anzusprechen. Tools wie etwa Buzzstream helfen dir, eine Übersicht über die für dich relevanten Persönlichkeiten zu bekommen. Bedenke jedoch, dass professionelle Influencer in aller Regel nicht umsonst zu haben sind und in ihren Preis kennen.

Tipp: In unserem Guide „Organische Reichweite: So steigerst du deine Besucherzahlen nachhaltig“ haben wir uns näher mit dem spannenden Thema der Gewinnung kostenloser Reichweite befasst. Und zeigen dir, wie es auf Google, Facebook und LinkedIn funktioniert.

4. Kaufe dir Website Traffic dazu

Organische Reichweite ist kostenlos und nachhaltig. Ihr Nachteil ist aber, dass sie sich nur langsam aufbaut. Gerade, wenn du deinen Shop erst eröffnet hast oder die Besucherzahlen deiner Website stetig nachlassen, würden selbst wir als Textagentur dir durchaus dazu raten, zusätzlich mit bezahltem Traffic auf dich aufmerksam zu machen. Für die meisten Unternehmen ist folgend eine ausgeglichene Strategie zwischen kostenlosem und bezahltem Traffic die effektivste.

Der schnelle Weg zur mehr Traffic auf Google

Der klassische (und sehr effektive) Weg von gekauftem Traffic ist die Schaltung von Google Ads. Deine Anzeigen erscheinen damit prominent über den Suchergebnissen, sobald ein Internetnutzer die entsprechenden Suchbegriffe eingibt. Bezahlt wird durch einen sogenannten CPC (Cost per Click), dein Budget bestimmst du selbst.

Natürlich ist auch Business-Werbung auf sozialen Netzwerken möglich. Auf Facebook hast du so einiges an Targeting-Möglichkeiten. Mit einer Lookalike Audience kannst du zum Beispiel User herausfiltern, die deinen Bestandskunden in vielen Merkmalen besonders ähneln und somit potenzielle Neukunden sind.

5. Erstelle einen E-Mail-Newsletter

Newsletter sind doch alte Hüte? Ganz und gar nicht. Nach wie vor sind sie eine der wohl wirkungsvollsten Methoden, sich zurück ins Gedächtnis von ehemaligen Kunden oder Warenkorb-Abbrechern zu rufen, sie wieder auf deine Website zu holen und zum Kauf zu bewegen.

Versetze dich bei der Erstellung von Newsletter in deine Kunden hinein

Hinsichtlich deines Contents musst du wissen, dass so gut wie kein Kunde deinen Newsletter gezielt vollständig von vorne bis hinten durchlesen wird. Er überfliegt ihn. Was ihm dabei ins Auge springt, können etwa sein:

  • Hinweis zu Neuheiten im Shop
  • Gewinnspiele
  • Rabattaktionen
  • Gutscheine oder
  • Infos zu Sonderleistungen (z. B. 30 Tage kostenloses Rückgaberecht oder Free Trial)

Formuliere Newsletter immer persönlich und sprich deine Kunden direkt mit Namen an. Ähnlich, als würdest du dein Angebot einem guten Freund unterbreiten. Und vergiss auf keinen Fall einen verführerischen Call-To-Action zu setzen, der direkt zum aktuellen Angebot leitet.

6. Erstelle Landingpages für deine Produkte

Die Erstellung einer professionellen SEO-Landingpage ist deine Chance, um bei Google eine hohe Suchmaschinenplatzierung innerhalb deiner Branche beziehungsweise Produktkategorie zu erzielen. Du rückst deine Produkte in das Sichtfeld deiner Zielgruppe und generierst dadurch ehrlichen Traffic auf deiner Website.

Gestalte deine Landingpages übersichtlich und informativ und setze gezielt Keywords ein, die User eingeben, die bereits kurz vor einer Kaufentscheidung stehen. Diese kannst du durch eine vorhergehende SEO-Keyword-Recherche herausfinden. Dann bietest du entweder direkt Produkte auf der Seite an oder verlinkst mit gut platzierten Call-To-Action-Buttons auf deine Produktseiten.

7. Mache Amazon und Ebay zu deinen besten Freunden

Plattformen wie Amazon, Ebay oder Vergleichsportale wie Idealo oder billiger.de sind hervorragende Booster für deinen Traffic. Erscheint dein Produkt innerhalb der obersten Angebote in einer Preisvergleichsliste, wirst du mit Sicherheit so einiges an Klicks generieren. Den Haken an der Geschichte haben wir gerade schon erwähnt: Du musst immer den günstigsten Preis anbieten.

Ist das für dich kein Problem, unterstützen dich Repricing-Firmen bei der automatischen Preisanpassung auf den heiß umworbenen Marketplaces. Dazu zählen unter vielen etwa Beny oder Sellerlogic

Fazit: Mit Hilfe von BlogTec dauerhaft mehr Besucher auf deiner Website

Wie du siehst, gibt verschiedene Möglichkeiten, mehr Traffic zu erzeugen. Wir von BlogTec haben es uns zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei dieser oft schwierigen Aufgabe durch hochwertigen Content zu unterstützen.

  • Ob Werbetexte, Blogartikel oder ganze Landingpages – wir schreiben dir Content, der Google und deine Kunden gleichermaßen überzeugt.
  • Wir analysieren und optimieren deine Website und deinen Online-Shop auf Basis aller notwendigen SEO-Kriterien – sowohl inhaltlich als auch technisch.
  • Bei uns erwarten dich eine ehrliche Meinung, Experten mit Herzblut und Know-How sowie faire Preise ohne jegliche Vertragsbindung – durch unser einzigartiges Abo-System.
Folge Uns

Checkliste für Suchmaschinen Liebe

Empfohlene Artikel

Empfohlene Artikel

Du willst dich nicht mehr um SEO & Content sorgen?

Wir bieten eine Lösung!

KOSTENLOS Konsultation & Prüfung

Mit dem Absenden akzeptierst du unsere Privacy Policy und Terms of Service und erhältst monatliche Updates von BlogTec.

Warte! Geh nicht...

KOSTENLOS Konsultation & Prüfung

Sie wollen sich nicht mehr um SEO & Content kümmern? Fragen Sie uns nach einer kostenlosen individuellen Beratung!

Mit dem Absenden akzeptierst du unsere Privacy Policy und Terms of Service und erhältst monatliche Updates von BlogTec.

Schick uns eine Nachricht!

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.

Schick uns eine Nachricht!​

Wie können wir helfen?

Wir antworten innerhalb weniger Stunden.